Beiläufig.

installationen_beilaeufig_02
Schwarze Teppichform, Acryl, 190 x 250 cm

Die Installation BEILÄUFIG. findet in einem ehemaligen Klohäuschen in München statt. In Rückbindung an den >Zwischenraum< aus Gattaca wird dieses zum Umgebungsraum der zwischenräumlichen Organisation von Images scheinbar perfekten DNA-Designs. Der >Zwischenraum< wird als schwarze Teppichform monumentalisiert und im Raum installiert. Die schwarze Form folgt in ihren Umrissen in Anpassung und Abweichung den Grundrißmaßen der Architektur und beschreibt zugleich einen zielführenden Weg durch den Raum.

Entlang der Teppichwegführung entsteht am 17. August 09 eine interaktive Rauminstallation: Die Teilnehmer der Installation hinterlassen auf Adhäsionsfolien an den Kacheln und Pissoirs 64 schwarze, schablonierte Markierungsformen. Es entstehen Ensemblestrukturen aus Klein- und Großgruppen, individuell gestaltete „Einzelgänger“, „Klokritzeleien“ sowie architekturbezogene Markierungen.

Am 12. September, am „Tag des Denkmals“ werden die Markierungen im Klohäuschen abgenommen. Eine Markierung wurde ohne Adhäsionsfolie direkt auf einer Kachel angebracht. (-> FEHLER IM SYSTEM)