RAYS

1-rays-potsdam

Potsdam auf dem Neuen Markt im Gläsernen Labor des -> SYNTOPISCHEN SALONS

Gesamtmaß: 180 x 90 x 135 cm // Zwei GS-Acrylglasplatten, je 90 x 180 x 1 cm // Prints: nanobasierte Tinte / Lichtkasten mit Haube, Alu-Rahmen, Led, 90 x 180 x 12 cm.

Die Installation RAYS fokussiert den jeweiligen Ort der Aufstellung durch Reflektieren, Leuchten, Beleuchten und Verschatten von Trägerplatten, Motiven und Umgebung. Sie wirkt als optischer Apparat, der ein Menschenbild fokussiert, zwischen Innen und Außen, Mikro und Makro sowie zwischen verschiedenen Zeitlichkeiten.

Motive: GOBTAG (hier als Schärfezieher zwischen verschiedenen Ansichten); Forschungsobjekt aus der Glasmalereiforschung: Erhaltungsschema eines Glasfensters aus dem 15. Jhd.; überarbeitete Fluoreszenzaufnahmen eines Photorezeptors und des visuellen Cortex

In Zusammenarbeit mit Ildiko Meny (Medizin) und dem Forschungsprojekt „Corpus Vitrearum Medii Aevi. Glasmalereiforschung“ der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

-> Programmfolder der BBAW

-> Publikation: Ildiko Meny, Rotsch, Michaela, in: Wirkung des Lichts auf Menschen, 6. DIN-Expertenforum, Phänomene des Leuchtens, Beleuchtens und Erleuchtens in Wissenschaft und Bildender Kunst, Beuth, Berlin 2012

Ein Trackback

  1. Von CHECKOUT_RAYS am %A, 11UTCSun, 11 Sep 2016 13:12:57 +0000 %e. %B %Y um %H:%M

    [...] GOBOTAG « GOBOTAG_ZÜCHTUNG RAYS » [...]